knowledge at work

Südostasien - Man kennt die touristischen Destinationen in Thailand und Bali. Man hat seine Tour durch Vietnam absolviert und mit dem Traumschiff den indischen Ozean durchpflügt. Und man kann all die Sightseeing-Plätze im Schlaf hinunterleiern. Aber über politische, soziale und historische Entwicklungen und Hintergründe in Südostasien wird man in den Hochglanzprospekten nichts finden. Genau genommen besteht kaum Interesse auf Seiten der Touristen, Man will unterhalten werden und einen leichten Schauer verspüren über die Fremdheit der Kulturen. Man will einen Ausbruch aus der Lebenswelt zuhause, um angenehm erholt wieder zurück zu kehren.

Doch wie steht es mit den „dunklen" Seiten Südostasiens? Der Vietnamkrieg und die roten Khmer haben bereits den Eingang in die Geschichtsbücher gefunden. Doch Schlagwörter wie „Palmöl" und „Regenwald" finden noch Aktualität in den Printmedien, nicht zu reden von den Streitereien in der südchinesischen See (gehört das noch zu Südostasien?). Doch wenig wird über die Urbanisierung und den Auswirkungen des Klimawandels berichtet und noch weniger über die Probleme der Landwirtschaft. Es gibt anscheinend viele Themen, die angeschnitten werden müssen.

Das Thema ist einfach und gleichzeitig doch komplex. Südostasien erweißt sich als schwieriges und tiefgreifendes Feld, das einen Reisenden ein Leben lang gefangen nehmen kann. Viele Besuche widmete ich dem Versuch, mein Verständnis für diese Region zu vertiefen. Man kann auch selbst seinen Zugang zu Südostasien suchen, man soll es sogar.